IMAM BAYILDI-GEFÜLLTE AUBERGINE IN OLIVENÖL

Als persönliche Geschmack mag ich sehr unsere kalte Gericten in Olivenöl. Die sind ohne Fleisch und mit wertvolle Olivenöl gekocht werden und jede Menge seasonal Gemüse sind erlaubt. Mal mit Zwiebeln und Petersilien, mal gefüllt mit Reis mit Korinthen und Pinienkerne sind die Gerichten einfach köstlich. Man sagt, dass sogar ein Imam (Hodcha) als Gast in einem Haus dieses Gericht gekostet und wegen leckere Geschmack enzückt geworden. In der Türkei hat diese Gerichte eine Name als der Imam wurde ohnmächtig (imam bayildi).

Zutaten:
  • 1 Aubergine
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblachzehe
  • 1 Tomaten (oder 1/2 EL Tomatenmark)
  • Eine Hand voll Petersilie
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 100 ml Pflanzenöl zum Braten
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
Zubereitung:
  • Die Stengel der Auberginen entfernen, die Aubergine nur streifenweise von 4 Seiten schälen. Der Länge nach halbieren, in der Mitte etwas aushöhlen,mit Salz einriben und 20 Minten stehenlassen. Dann waschen und trocknen. In heisses Öl an jeder Seite goldbraun braten. Auf einem Küchenpapier entfetten.
  • Zwiebel schälen, in feine Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Beide in Olivenöl bei niedriger Hitze langsam abraten. 
  • Geschälte  und fein gehackte Tomate (oder Tomatenmark) zugeben, weitere 4-5 Minuten noch anbraten. Gehackte Petersilie, Salz, Pfeffer und Zucker zugeben und rühren. 
  • Die Auberginhälften mit Zwiebelfüllung füllen und kalt servieren.

Kommentare:

  1. Mhm, lecker! Sieht sehr mediterran aus! ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Aubergine sieht wirklich sehr gut aus, ein schönes Stück Brot dazu und man braucht nicht mehr...

    AntwortenLöschen
  3. Die Auberginen gab's bei uns vor kurzem auch, allerdings neben Petersilie auch mit Hackfleisch.

    Liebe Grüße, Sus

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...