Kavurma

Was soll ich über das Opferfest erzählen? Wenn ich darüber meine Kindheitserinnerungen rufe, kommen in meiner Gedanken die niedliche Schafe, grosse, starke Hameln und Fernsehnachrichten über zum Opfern gekauftes aber leider beim Transportieren weggelaufene Kälber. Wir kauften unsere Schafe vor Paar Tage von Opfefest, sollten wir bis zum Schlachten selber ernähren. Manche Tiere waren ganz niedlich, aber manche sollten wir immer mit dicke Bündeln festhalten. Meine Grossmutter hatte eine grosse Garten. Wir schlachten unsere Tiere selber in unserem Garten. Dafür war verantwortlich unsere grosse Onkel. Er kam immer ganz früh nach der festliche Morgengebet aus der Moschee direkt zu uns. Man soll die Augen die Tier mit einem Tuch festbinden, dann mit Gebet schlachten. Man verteilt ganz vorsichtig die Fleisch in sieben Teile. Ein Teil lasst man für zu Hause, die andere Teile verschenkt man für die Nachbarn, die nicht eine Tier zum Opfern leisten können. Es ist eine Menge Arbeit, die vielleicht bis zum Nachmittag dauern können. Man grillt gleich Fleisch ud isst man mit ganze Familie. Die restliche Fleisch schmort man. Diese köstliche geschmorte Fleisch kann man monatelang im Kühlschrank aufbewahren.
Hier in Deutschland haben wir ja keine Möglichkeit diese Tradition weiter zubringen. Meine viele Bekannten schicken genug Geld zur Heimat ihre vertraute Leuten, die für sie ganze Arbeit erledigen und die Fleisch zur arme Leute verteilen. Es gibt noch eine Möglichkeit. Man muss nicht immer ein Tier in Wirklichkeit töten, aber dafür verschenkt man das Geld zu arme Leute, genau für ein Tier kaufen kann. Bei uns glaubt man, dass die geschlahtete Tier ihre Herren zur Paradies tragen...

Die Fleisch hat meine Mutter für uns vorbereitet und auch gleich Rezept gegeben. Danke Mama!

Gebratene Fleisch

5 kg Rindfleisch in kleine Würfel schneiden, in einem Sieb waschen, sieben. In einem grossem und schwerem  Topf genug salz und klein geschnittene Speck geben, bei mittlerer Hitze köcheln lassen bis das Fleisch sein Saft ausgibt und wieder versiegelt. Kalt aufbewahren.

Man kann diese geschmorte Fleisch beim Frühstück oder als Beilage verzehren. Aber es gibt auch eine Menge traditionelle Rezepte, die man geschmorte Fleisch verwenden kann. Z. B. in Eiergercht oder im Börek u.s.w.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...